Schulkinderhaus Schillerstraße
Der Stadtmagistrat lässt ein provisorisches Gebäude zur Betreuung von Grundschulkindern in Modulbauweise erstellen. Doch Übergangscharakter und Rastergliederung sind dem Schulkinderhaus bewusst nicht anzusehen.

Eine übergreifende Idee macht die Innenarchitektur trotz wenig gestalterischem Spielraum besonders: Das Kinder- und Jugendbuch „Die Werkstatt der Schmetterlinge“ mit Illustrationen von Wolf Erlbruch dient als inspirierender Leitfaden. Farbkonzept und Einrichtung beziehen sich auf die Buchillustrationen.

Bereits im Windfang des Schulkinderhauses steht ein Buchexemplar zur Begrüßung und verlockt zum Blättern. Kopien einzelner Buchseiten und Zitate in großen Lettern beziehen sich inhaltlich auf die Raumnutzung.

Wie durch ein Buch können sich die Nutzer durch das Gebäude „lesen“ - die Leseanfänger und –könner entziffern und rätseln, werden neugierig gemacht. Und auch so mancher Erwachsene schmunzelt.

Die Einrichtung einer altersgerechten Werkstatt, einer Bibliothek und Zonen zum Experimentieren und „Forschen“ geben den Schulkindern die Möglichkeit den vielen Worten auch Taten folgen zu lassen.

Bauherr: Magistrat der Stadt Eschborn