Mitgliedschaften
Für Innenarchitekten ist es unerläßlich in Netzwerken zu agieren, um zum Wohle des Bauherrn alle Wissensgebiete inklusive der neuen Entwicklungen abzudecken.
Ausserdem ist es Voraussetzung in der Architektenliste der zuständigen Kammer eingetragen zu sein, um sich überhaupt Innenarchitekt nennen zu dürfen.

Nur wer die Voraussetzungen erfüllt (Studium, Praxisphase beim eingetragenen Innenarchitekten, entsprechende Fort- und Weiterbildung) und in die Architektenliste eingetragen wurde, darf sich auch Innenarchitekt nennen.

Logo BDIA   AKH Logo
Logo BDIA   AKH Logo

Klicken Sie auf das jeweilige Logo, um Informationen meiner Aktivitäten beim BDIA und in der AKH zu erhalten.